Riverboat Anesha

Verrückt nach Fluß!
Mit der MS Anesha, Ihrem ‚Riverboat‘ auf der Donau

Seit 2016 gibt es „Verrückt nach Fluss“, die beliebte ARD-Fernsehdoku rund um das Erlebnis Hochsee-Kreuzfahrten aus Sicht von Passagieren und Crew. Der „Star“ der 1.Staffel war die MS Anesha.

Auch wenn es „nur“ eine Fernsehserie ist, das Anschauen lohnt sich: Es werden zwei Routen ausführlich beschrieben und eben filmisch-bildlich begleitet, wobei die Donaukreuzfahrt von Passau über Wien bis ganz zum Donaudelta geradezu einer „typischen“ Donaukreuzfahrt entspricht (und zwar der langen, also 14tägigen Variante). Es ist also nicht wirklich wichtig, ob Sie mit der Anesha oder einem anderen Flusskreuzfahrtschiff (ein Wortungetüm, vermutlich wird deshalb in der Serie vom Riverboat gesprochen) auf der Donau fahren: Die Donau bleibt die Donau und Wien bleibt Wien, Budapest bleibt Budapest und auch alle anderen Sehenswürdigkeiten bleiben, egal mit welchem Schiff Sie reisen. Insofern ist es sehr schön, daß auch die jeweiligen Zielorte und ihre Sehenswürdigkeiten im Bild gezeigt werden. Da weiß man, auf was man sich freuen kann bei einer eigenen Fahrt!

Aber natürlich können Sie auch mit der MS Anesha fahren und hier buchen. Seit Oktober 2019 läuft die 2.Staffel der Serie, mit den Schiffen MS Asara, MS Alena und der MS Magellan. Diese Schiffe dürften dach sehr stark nachgefragt sein. Da wird – TIPP – die MS Anesha dann schnell zu einer guten Alternative werden.